Die UNIPRA-South

Auf dem Campus der Schulen in den verschiedenen Einsatzorten befinden sich jeweils kooperierende Schulen in enger Nachbarschaft: Primary School Class 1-6 sowie Junior High School Class 1-3. Jede der beiden hat ihre eigene Schulleitung.

Als geeignet für unseren Unterricht haben sich erwiesen: die Klasse 5 der Primary-School, da die Kinder in dieser Jahrgangsstufe bereits über ausreichende Englischkenntnisse verfügen, um mit den Lehramtsstudierenden der EUF kommunizieren zu können. Zudem sind sie in dieser Klasse noch nicht dem Prüfungsdruck ausgesetzt, der in Klasse 6 angesichts des Übergangs auf die Nachbarschule besteht. Aus demselben Grund bietet sich auch die Klasse 2 der Junior High School an, in der die Situation der Schülerinnen und Schüler sich nach der Übergangsklasse stabilisiert hat, sie aber noch nicht unmittelbar mit dem für ihren weiteren Lebensweg entscheidenden Schussexamen konfrontiert sind. Es gibt einen für eine Reihe westafrikanischer Länder standardisierten Test am Ende der JHS 3, dessen Ergebnis darüber entscheidet, ob und wenn ja an welcher Schule Schüler und Schülerinnen ihre Ausbildung fortsetzen dürfen. Nur wer eine bestimmte Punktzahl erreicht, darf in eine Art „gymnasiale Oberstufe“ wechseln, die nach drei Jahren mit der Hochschulreife abschließt.

(Text Bea Lundt/ Nina Paarmann, Layout und Fotos Nina Paarmann)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: