Sonstige Veranstaltungen über Afrika 2019

„Von der Begierde, Burgen zu bauen – eine Selbstuntersuchung“

24./25./26./31. Januar, 01./02. Februar, jeweils 20.00 Uhr (Theaterwerkstatt Pilkentafel Flensburg)

Das Theater Pilkentafel Flensburg hat über einen Aufenthalt in Ghana, Togo und Benin ein Theaterstück geschrieben, das jetzt Januar sowie Februar gespielt wurde. Dabei verarbeiten die Schauspieler Erfahrungen und Anregungen, die sie auf einer Reise mit uns gewonnen haben. Auf einer Exkursion zusammen mit Studierenden der Unis Lomé, Winneba und Flensburg besuchten wir die Castles Großfriedrichsburg, Cape Coast und Elmina und sie haben dort mit den Studierenden workshops zur Verarbeitung der Erfahrungen angeboten und durch Foto/Film dokumentiert.

50618181_2232774310107053_321700111396634624_o

Selbstbeschreibung des Stücks:

„Europäer bauen Burgen – auch die Küste Westafrikas ist gesäumt von europäischen Burgen, die Handelsstation, aber auch Gefängnis für die versklavte schwarze Bevölkerung waren. Wir fragen uns: Warum bauten unsere Vorfahren, kaum angekommen, Burgen in der Fremde? Wofür brauchen wir Burgen? Und ist Rassismus nicht auch eine Burg, eine innere Burg der weißen Überlegenheit? Ist unser Wohlstand eine Burg, die wir verteidigen? Und wollen wir den wirklich an den europäischen Außengrenzen mit Stacheldraht und Grenzkontrollen sichern? Und unsere Überlegenheit mit Begriffen wie Leitkultur, christliches Abendland, Identität betonieren?

„Von der Begierde Burgen zu bauen“ zeigt die Verstrickungen und die Vergeblichkeit, den Verlust und die Verschwendung, den Überfluss und den Überdruss und alles dies mit und in 200 Kilo Zucker.

„Von der Begierde Burgen zu bauen“ ist Text und Bild, Information und Tanz. „Von der Begierde Burgen zu bauen“ ist eine Selbstuntersuchung unseres kolonialen Erbes an unserem kolonialen weißen Körper.

Merke: Wer eine Burg baut, sperrt sich selbst ein!

Regie: Elisabeth Bohde
Bühnenbild: Roy Spahn
Auf der Bühne: Antoine Effroy, Chidi Egwoum, Torsten Schütte

 

 

Januar 2019: Teilnahme am Vortrag: „Out of Africa. Wie afrikanische Objekte in unsere Museen kamen“

von Bénédicte Savoy, 10.01.2019, Freie Universität Berlin

duxgkwgxqaierip

Weitere Infos finden Sie auf der homepage des Dahlem Humanities Center unter:
https://www.fu-berlin.de/sites/dhc/programme/termine/dhcl-savoy.html

 

Januar 2019: Familie, Arbeit und soziale Mobilität. Ghanaische Perspektiven

Vortrag von Carola Lentz, 09.01.2019, re:work, Humboldt Universität Berlin

Weitere Informationen finden Sie auf diesem flyer zum download:
rework lecture einladung

 

Werbeanzeigen