Bea Lundt/ Ulrich Marzolph Hg. (2015): Narrating (Hi)stories in West Africa.

Tagungsband: “Narrating (Hi)stories in West Africa“

Vom 18.-20.10.2012 fand im Goethe-Institut in Accra, in in Kooperation mit Prof. Dr. Ulrich Marzolph, Akademie der Wissenschaften Göttingen sowie President of the International Society for Folk Narrative Research (ISFNR) und Prof. Dr. Bea Lundt, Historikerin an der Universität Flensburg, eine Tagung zum Thema “Narrating (Hi)stories” statt.
 
(Text Bea Lundt, Layout Nina Paarmann)

Narrating

Der Tagungsband “Bea Lundt/Ulrich Marzolph (Hg.): Narrating (Hi)stories in West Africa (Publikation der Erträge der Tagung 18.-20.10.2012 im Goethe-Institut Accra/Westafrika ), LIT-Verlag Berlin″ erschien im Januar 2015.

Die beiden Fotos zeigen Robert Sobotta, Direktor des Goethe-Instituts in Accra (links), zusammen mit Prof. Dr. Bea Lundt, Europa-Universität Flensburg bei der Übergabe des Tagungsbandes. Das Goethe-Institut Accra finanzierte die Tagung und auch die Drucklegung des Bandes mit den Tagungsbeiträgen. Das Buch umfasst 17 Beiträge von Autoren und Autorinnen aus Benin, Deutschland, Ghana, Kamerun, Nigeria.

 

 

 

Der Tagungsband wurde in „Fabula. Zeitschrift für Erzählforschung“ 2016 von Dr. Uta Reuster-Jahn (Afrikanistik, Universität Hamburg) rezensiert.

Fabula_Rez_Narrating (Hi)stories in West Africa

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: