Profile der Kontaktpartner

Akoété Agossou Agboyibo

 

Ich heiße Akoété Agossou Agboyibo, bin 25 Jahre alt und komme aus Togo, wo ich Germanistik an der Université de Lomé studiere.
2013 sind Frau Prof. Dr. Bea Lundt und Dr. Rinke im Zuge einer Kooperation mit der Université de Lomé nach Togo gereist. In diesem Zusammenhang hat mein Dozent, Herr Prof. Dr. Dotsé Yigbe, Herrn Dr. Günter Rinke zu meinem Masterarbeit-Projekt angesprochen. Herr Dr. Rinke hat sofort sein Interesse an dem Projekt gezeigt und sich erklärt, mich in Deutschland zu betreuen; zu diesem Zeitpunkt wollte ich mich damals um ein DAAD-Stipendium bewerben.

Als mir das Stipendium bewilligt wurde, bin ich am dritten Oktober 2014 nach Flensburg gekommen, um innerhalb eines Semesters meine Masterarbeit anzufertigen. Der Titel lautet „Postrevolutionsdiskurse bei Aimé Césaire und Georg Büchner. Eine Untersuchung von Une saison au Congo und Dantons Tod“. Die Arbeit analysiert die Darstellung des Volkes in der Nachrevolution in den beiden Stücken, unter der Annahme, dass eine Revolution zur Verbesserung der Lebensumstände und zur Demokratie führen kann. Am Ende der Arbeit habe ich festgestellt, dass sich die Hoffnungen und Sehnsüchte von Völkern nach einer Demokratie oder einer Verbesserung der Lebensumstände durch eine Revolution oft nicht unmittelbar umsetzen lassen. Es kostet etwas Zeit, bevor diese Hoffnungen realisiert werden können.

Ich habe während meines Aufenthaltes viel von Flensburg besichtigt. Es ist zwar eine kleine Stadt, aber sehr schön mit ihrer eigenartigen Architektur. Das hat mir sehr gefallen. Zudem gibt es hier einen schönen Hafen an der Förde. Die Seminare an der Europa-Universität Flensburg haben mir gut gefallen, denn es gab viele interessante Diskussionen, an denen ich mich beteiligt habe, etwa: „Interkulturalität in der Literatur“ bei Herr Dr. Günter Rinke, „Afrikanische Perspektiven auf Europa“ bei Frau Prof. Dr. Bea Lundt und „Europas Grenzen. Narrative Grenzerkundungen“ bei Herrn Dr. Ivo Theele.

Inzwischen habe ich Nürtingen, Esslingen am Neckar, Stuttgart, Köln, Bremen und Hamburg besichtigt. An den Wochenenden bin ich oft nach Dänemark gefahren. Gegen Ende März 2015 fliege ich zurück nach Togo, um da meine Masterarbeit zu verteidigen. Zurzeit arbeite ich noch an der Masterarbeit, aber zugleich versuche ich, ein Promotionsprojekt zu entwerfen.

1505222_885614701471714_2466562086090365301_n

 

Auch das Flensburger Tageblatt berichtete am 08.04.2015 über den „Master-Studenten aus Togo“ an der Europa-Universität Flensburg:
http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/master-student-aus-togo-id9404011.html

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: